„Ein einfaches Leben“ von Min Jin Lee

„Ein einfaches Leben“ von Min Jin Lee

Worum geht es?

In dem Buch geht es um eine koreanische Familie, die seit Generationen in Japan lebt. Die junge Sunja lebt mit Ihren Eltern vor dem zweiten Weltkrieg in einem Fischerort im Süden Koreas. Als sie ungewollt schwanger wird, heiratet sie den Geistlichen Isak und wandert mit ihm nach Japan aus. Die beiden ziehen zu Isaks Bruder und seiner Frau in ein koreanisches Viertel in Osaka. Weiter geht die Geschichte mit Sunjas Kindern und Enkeln. Als koreanische Einwanderer wird die Familie in Japan bis heute diskriminiert und von der Gesellschaft ausgeschlossen. Die alte Heimat Korea, inzwischen geteilt, gibt es nicht mehr.

Wie fand ich das Buch?

Dieses Buch hat mich sehr berührt und gehört zu der Sorte Bücher, die so mitreißend sind, dass man sie so schnell wie möglich lesen möchte, aber sich gleichzeitig wünscht, sie mögen niemals enden. In anderen Worten ein Lieblingsbuch. Die einzelnen Schicksale der Familie sind sehr unterschiedlich und bei allen habe ich mitgefühlt (und mitgeweint). Ich habe viel über die Geschichte Koreas und Japans gelernt. Eine sehr traurige Vergangenheit bestimmt bis heute die Beziehung beider Länder.

Für wen ist das Buch was?

Für alle, die gerne lesen.*

*Für alle, die dicke Romane lieben, die sie auf eine spannende und ebenso traurige Reise mitnehmen.

Wie kam das Buch zu mir?

Ich werde immer hellhörig, wenn jemand von einem richtig guten Buch erzählt. Auf dieses Buch machte mich meine Tanzlehrerin aufmerksam. Sie sagte: “ Kennt ihr das, wenn ihr gerade ein Buch lest, dass so gut ist, dass ihr nicht aufhören wollt, es zu lesen? So eins lese ich gerade.“ Da dachte ich mir schon, dass es ein sehr gutes Buch sein würde und habe es in der Buchhandlung meines Vertrauens bestellt.

Buchinformationen

Min Jin Lee: Ein einfaches Leben erschienen beim dtv Verlag, 550 Seiten

theturtle

Verwandte Beiträge

Buch-Empfehlungen aus dem Jahr 2021

Buch-Empfehlungen aus dem Jahr 2021

„City of Girls“ von Elizabeth Gilbert

„City of Girls“ von Elizabeth Gilbert

„Wozu wir da sind – Walter Wermuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ von Axel Hacke

„Wozu wir da sind – Walter Wermuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ von Axel Hacke

„Was für immer mir gehört“ von Maya Angelou

„Was für immer mir gehört“ von Maya Angelou

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − drei =

TIPP HÖRSPAZIERGANG MAINZ

Unsere talentierte Freundin Bekka hat einen wunderbaren Hörspaziergang durch Mainz geschaffen. Die App Actionbound führt dich durch die Mainzer Innenstadt und stellt dir die Protagonisten der Spielzeit am Mainzer Staatstheater vor.

Besonders empfohlen für Kinder ab 6 und für alle bis 106, die Lust auf eine musikalische Reise an der frischen Luft haben.

Mehr Infos gibts hier: Link

Unterstütze Uns

Wenn du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Kaffee-Spende :).

IBAN: DE51 1203 0000 1067 7545 54
PayPal Spendenlink: