„City of Girls“ von Elizabeth Gilbert

„City of Girls“ von Elizabeth Gilbert

Worum geht es?

New York, Broadway, in den 40er Jahren: Nach dem Rauswurf aus dem Collage zieht Vivian zu ihrer Tante Peg, die ein liebevolles, leicht chaotischen Theater führt. Sie ist fasziniert von der Theaterwelt und den Menschen, die dort arbeiten. Die leidenschaftliche Näherin schneidert bald die Kostüme für die Shows und findet schnell ihren Platz in der Theaterfamilie.

Wie fand ich das Buch?

Leichte und fröhliche Lektüre, so würde ich das Buch beschreiben. Ich bin sofort eingetaucht in das aufregende Leben der jungen Vivian und habe die Geschichte, die natürlich nicht nur fröhlich ist, sehr genossen. Ich habe Lust auf New York, Theater und Abende in Bars bekommen. In Zeiten der Pandemie ein bisschen Vorfreude auf das Leben mit Kultur und Reisen. Die Protagonistin erzählt ihre Lebenseschichte als alte Frau, was, wie ich finde, gut funktioniert. Die Geschichte eignet sich meiner Meinung nach sehr gut für eine Verfilmung.

Ich habe im Internet auch viele schlechte Kritiken über das Buch gefunden, denen ich aber nicht zustimmen kann. Von der Autorin Elizabeth Gilbert, die für Bücher wie Eat, Pray, Love bekannt ist, habe ich noch kein Buch gelesen. Deswegen kann ich nicht beurteilen, wie ich diesen Roman im Vergleich zu den anderen finde.

Für wen ist das Buch was?

Für alle, die Lust auf eine leichte Geschichte mit viel Herzblut haben und sich sich für das Theaterleben in New York in den 40er Jahren begeistern lassen wollen. Ein Buch wie eine gute romantische Komödie, ohne dass es zu viel Romantik ist.

Wie kam das Buch zu mir?

Das Buch habe ich an meinem letzten Geburtstag beim Schlendern im Buchladen gefunden. Normalerweise verreise ich immer an meinem Geburtstag, aber das ging aufgrund der Pandemie nicht. Ich kann mich nicht beschweren: immerhin könnte ich in den Buchladen und lecker essen gehen.

Buchinformation

Elizabeth Gilbert: City of Girls erschienen beim S. Fischer Verlag, 491 Seiten

theturtle

Verwandte Beiträge

Buch-Empfehlungen aus dem Jahr 2021

Buch-Empfehlungen aus dem Jahr 2021

„Ein einfaches Leben“ von Min Jin Lee

„Ein einfaches Leben“ von Min Jin Lee

„Wozu wir da sind – Walter Wermuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ von Axel Hacke

„Wozu wir da sind – Walter Wermuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ von Axel Hacke

„Was für immer mir gehört“ von Maya Angelou

„Was für immer mir gehört“ von Maya Angelou

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 3 =

TIPP: Jazz CD J’s SEVEN

Lust auf JAZZ? Dann hört in die CD von Komponist und Posaunist Jonathan Strieder rein. Jonathan hat mit seiner Band J’s Seven ein eigenes Album aufgenommen und veröffentlicht. Tongariro heißt es und es klingt ganz fantastisch.

Zur CD: [Link]

Besucht Jonathan Strieder auch gerne auf seiner Webseite.

Support your local Bookstore!

Es gibt viele wunderschöne Buchhandlungen, in denen begeisterte Leser arbeiten. Der Mensch ist faul und bequem. Nicht umbedingt die besten Eigenschaften unserer Spezies. Ein schneller Klick und das Buch ist bezahlt und morgen im Briefkasten. Wer ein bisschen mehr von seiner Lebenszeit investieren kann und möchte, hat die Möglichkeit unkompliziert und schnell in der Buchhandlung seines Vertrauens online, persönlich oder telefonisch Bücher und vieles mehr zu bestellen. Am nächsten Tag ist die bestellte Ware in der Buchhandlung abholbreit. Ein kleiner Spaziergang zur Buchhandlung tut Körper und Seele gut.

Wir entscheiden mit unserem Kaufverhalten jetzt, welche Läden weiter existieren können und wie die Innenstädte von morgen aussehen werden.

Über mich

Ich bin Alejandra und lieber Bücher. Zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen gehört das Vorlesen. Mit der Harry-Potter-Buchreihe kam ich ins Lesefieber und in der Pubertät las ich unglaublich viel. Die Bücher waren mein Rückzugsort. Meine Lieblingsläden sind natürlich Buchhandlungen. Nach neuen Büchern oder Geschenke zu suchen, entspannt mich sehr. Ich finde immer einen Grund in eine Buchhandlung zu gehen: oh eine Steuerrückzahlung, eine trister Wintermonat oder es ist einfach Samstag.

Ich suche mir gerne Bücher beim Schlendern aus, vertraue auf Autor*innen, deren Bücher ich schätze, leihe Bücher von Freund*innen oder bekomme welche geschenkt. Ich würde sagen, dass ich sehr unterschiedliche Bücher lese, weil mir die Abwechslung gefällt. Nach einem traurigen Buch, ziehe ich etwas leichtes, fröhliches vor. Danach vielleicht ein Sachbuch oder eine Biografie.

Eine weitere Leidenschaft ist das Backen. Ich liebe es, Kuchen und andere Köstlichkeiten zu backen und in guter Gesellschaft zu genießen. Das Backen entspannt mich und stimmt mich fröhlich. Auf diesem Blog stelle ich meine Lieblingsbackrezepte zusammen.

Buchempfehlungen und Rezepte abonnieren


Unterstütze Uns

Wenn du uns unterstützen möchtest und genau wie wir einen werbefreien Blog bevorzugst, freuen wir uns über eine kleine Kaffee-Spende :).

IBAN: DE51 1203 0000 1067 7545 54
PayPal Spendenlink: